Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

E r f o l g e  u n d  A u s z e i c h n u n g e n


Werner Otto Preis

 Hamburg, 19.02.2015

Die Alexander Otto Sportstiftung hat die Tanzgruppe Herde für ihr langjähriges integratives Tanzangebot ausgezeichnet.

Von links nach rechts: Karla Lewerendt, Martin Schwalb, Volker Schwab, Mirko Astemer, Simone Eiberg und Britta Hartmann-RunnVon links nach rechts: Karla Lewerendt, Martin Schwalb, Volker Schwab, Mirko Astemer, Simone Eiberg und Britta Hartmann-Runn

Die Alexander Otto Sportstiftung hat zum fünften Mal den mit insgesamt 30.000 Euro dotierten Werner-Otto-Preis im Hamburger Behindertensport verliehen. Den Hauptpreis erhielt die Gretel-Bergmann-Schule für ihr inklusives Sportangebot in Hamburg Allermöhe. Eine Anerkennung mit einem Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro erhielt die Tanzgruppe Herde für ihr langjähriges inklusives Tanzangebot.

So heißt es von der Alexander Otto Sportstiftung: "Gewürdigt wurde die Tanzgruppe Herde, die über Jahrzehnte durch ehrenamtliches Engagement einen wichtigen Beitrag zur Inklusion behinderter Menschen im täglichen Leben leistet. Im Mittelpunkt des Tanzangebots steht seit 35 Jahren das Miteinander von behinderten und nicht-behinderten Tanzpartnern. Die bis zu 50 Tanzschüler freuen sich über die Erfolge und verbessern dabei ihre motorischen Fähigkeiten. (...) Der langjährige Erfolg der Tanzgruppe beruht dabei auf den vielen Ehrenamtlichen, die die Gruppen betreuen und als Tanzpartner zur Verfügung stehen."