Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

B i l d e r  /  V i d e o s


Schleswig
13.12.2019 bis 15.12.2019

Freitag um 17.30 Uhr haben wir uns auf den Weg gemacht;
hatten Spaß, haben gesungen und gelacht.
Wir starteten zum Ende unser 40 Jahr‘ Feier.
Mit einem Auftritt, Tanzen und Musik von einer Leier.
Okay, die Leier war gelogen.  

Viele Informationen über Schleswig bekamen wir.
Dreharbeiten zum Landarzt; Schloss Gottdorf steht hier.
In der Nähe die Wikinger – Haitabu.
Wir hörten gespannt Carola zu.  
„Das Lametta“ und „die Weihnachtsoffensive" gab sie ebenfalls zum Besten.  

Etwa zwei Stunden später kamen wir an.
Wir bezogen die Zimmer und dann
gab es noch eine Kleinigkeit zum Abendbrot.
Leckere belegte Scheiben und ein Nachtisch in Rot.
mit leckerer Sauce.

Vera und Heino hatten den richtigen Gedanken.
Dafür möchten wir rechtherzlich danken.
Sie brachten Spiele mit.
Diese Idee war der Hit.
Wir saßen zusammen in gemütlicher Runde.

Am Samstag trafen wir peu a peu zum Frühstück ein.
Das Essen war lecker und fein.
Noch etwas verschlafen nach dieser Nacht,
hat sie Fröhlichkeit breit gemacht.
Das Wetter war das Gegenteil.

Jeder beschäftigt sich anders in den Vormittags-Stunden.
Manch einer lief einige Runden.
Im Regen und Wind.
Andere kurz in den Einzelhandel rein sind.
Schirme, Weihnachtsgeschenke, anderen Schnick Schnack kaufen.

Andere ruhten sich aus.
Bei den Wetter trieb es sie nicht raus.
Eine Runde Vorschlafen im Bett.
Andere saßen zusammen, ganz nett.
So verflogen die Stunden.

Um 13 Uhr begann das Tanz-Turnier.
Wir saßen als Zuschauer hier.
Aufregend zu zuschauen und es gab einen ersten Sieg.
Wir gratulieren Silke und ihren Partner zum Aufstieg.
Erste Hälfte vorbei.

Um 15 Uhr starteten Volker und Caro.
Tolle Tänze und „eine tolle Show“.
Ein falscher Zettel sorgte für kurze Irritation.
Nicht so schön, in der aufregenden Situation.
Sie kamen in die Endrunde.

Faszinierend zu sehen,
Wie die beide ihren Runden drehen.
Zum ersten Platz hat es leider nicht gereicht.
Der Kampf war auch nicht so leicht.
Die Platzierung war außerhalb des Treppchens.

Frisch machen für das Abendessen.
Für diesen Rahmen war es mehr als angemessen.
Nun aber schnell umziehen, in den feinen Zwirn.
Es arbeitete bereits im Gehirn.
Die Aufregung vor dem Auftritt stieg.

Schon vor dem Auftritt wurden die ersten Runden gedreht.
Die ersten Paare sind über die Tanzfläche geschwebt.
Um 20.30 Uhr trafen sich die Tänzer hinter der Bühne.
Das Fertigmachen gehört noch nicht zur Routine.
Schlips und Tücher wurden angesteckt.

Kurz nach 21 Uhr – wir wurden vorgestellt und begrüßt.
Die Musik erklang und jeder Applaus hat uns den Auftritt versüßt.
Nach dem Einmarsch folgten Walzer – ChaChaCha – Tango – Jive und Disko.
Nach dem Auftritt waren wir heiter und froh.
Alles klappte wie am Schnürchen.

Nach dem Auftritt erhielt jeder Tänzer ein Dankeschön.
Mit Winken und Verbeugen durften wir von der Tanzfläche gehen.
Den Rest des Abends genossen wir den Ball.
Keiner kam beim Tanzen zum Fall.
Jeder genoss Gemeinschaft, die Tänze und Freude.

Erst in der Nacht war es Zeit!
Wir machten uns für das Schlafen bereit.
Nach wenig Schlaf in der Nacht
haben wir uns zum Frühstück aufgemacht.
Noch verschlafener als am Vortag.

Nach dem Frühstück ging es an das Packen der Sachen.
Das konnten wir in rasender Geschwindigkeit machen,
haben aber auch Vorsicht walten lassen.
Keiner wollte den Bus verpassen.
Gegen 10.30 Uhr ging es zurück nach Hamburg.

Im Bus herrschte angenehme Ruh‘.
Dem einem oder anderen fielen die Äugelein zu.
Kaum Hamburg, erscholl ein Weihnachtslied durch den Bus.
Mitsingen war allerdings kein Muss.
Wir stiegen aus dem Bus: Glücklich, aber geschafft.  

Kalte Heizung (Freitagnacht) und Tariks Selbstvertrauen
konnte ich nicht einbauen.
Sie fehlen!
Ich möchte nicht verhehlen:
Das Gedicht ist sehr lang.


Bilder und ggf. Video folgen noch!!!


Auftritt Jersbek
(Lebenshilfe Ahrensburg)

Bei bayerischem Himmel (;-) blau-weiß!) trafen nach und nach die Tanzbegeisterten und Freunde der ITGH in Jersbek ein. Die Anspannung und Vorfreude stieg. Die ITGH repräsentierte sich.


Circa eine halbe Stunde vor dem Auftritt hielt es einige Tänzer nicht mehr auf der Bank. Sie tanzten sich warm; mit einem Discofox.
Um 15 Uhr war es soweit. Acht Paare liefen ein; schwarz gekleidet mit weißen Accessoires.
Die Tanzbegeisterten zeigten ihr Können.
Es begann mit einem Walzer. Es folgten ein Cha-Cha-Cha, ein Tango und ein Jive. Zum Ende folgte ein Discofox.
Anfangs befanden sich die Tänzerinnen und Tänzer alleine auf der Tanzfläche. Zum Schluss baten sie die Zuschauer um ein Tänzchen. Zusammen legten sie eine flotte Sohle aufs Parkett.

Nach unserem Auftritt lag Romantik in der Luft. Es gab einen Heiratsantrag. Der zukünftige Ehemann gab sich alle Mühe, mit Kniefall und Ring anstecken. Die Zukünftige sagte ja. Wir wünschen dem Paar alles Liebe und Gute für die Zukunft.

Die Tanzbegeisterten blieben noch für zwei weitere Tänze - mit den freudestrahlenden Zuschauern! - auf der Tanzfläche.

Wir danken allen Beteiligten:
Den Tanzpaaren: Birte und Volker, Amalia und Thomas, Christiane und Julian, Hiltrud und Tommy, Maria und Heino, Vera und Philipp, Anneke und Nils, Simone und Rüdiger.
Heino für seinen spontanen Einsatz, als Fotograf und als Tänzer.


Bilder (Fotos und Filme) folgen noch!!!

 


 

Glückwünsche zum Jubiläum

 Wir bedanken uns herzlich für die Lieben Glückwünsche!


 

Jubiläums-Ausflug 2019

Was Schlitten und Nuss nicht nur mit Weihnachten zu tun haben – und das am wärmsten Wochenende des Sommers 2019?

Beginnen wir am Anfang!

Wochenlang organisierten, schrieben und delegierten die Mitglieder des Orga-Teams – Maria, Christiane, Thomas und Yannick.

Am 29.07.2019 war es dann soweit!
High Noon an der Haltestelle „Wildpark Schwarzenberge“. Mit großem Hallo entstiegen ein Teil der Tanzbegeisterten der Sardinenbüchse … nein, dem Bus und wurden von den Wartenden begrüßt.
Während des großen Hallos losten Christiane und Thomas die Gruppen „Rumba“ und „Cha-Cha-Cha“ aus.
Von dem goldenen Wagen … natürlich nicht … ein hoher Stein diente als Podest, begrüßte Thomas alle Anwesenden und erläuterte den Ablauf.
Für das leibliche Wohl war gesorgt. Bevor es auf „große Fahrt“ ging, gab es Lunchpakete aus Hermis Wunder-Kofferraum.

Beide Gruppen waren sportlich aktiv – mit vollem Körpereinsatz und teilweise Gefahr für die anderen Teilnehmer. Die Stiefel flogen und nicht nur in die Weite!
Während die einen Stiefel warfen, durften die anderen kurbeln. Immer schön langsam und entgegengesetzt seines Gegenübers.
Hier die Auflösung der Frage vom Anfang: Die Nuss und der Schlitten werden für die Herstellung von Seilen benötigt.
Die Veranstaltung „von Reep-Schlägern und Elbfischern“ war lehrreich. Die Tanzbegeisterten durften sich an der Seilerbahn ausprobieren. Ein Andenken gab es auch: Einen Schlüsselanhänger – wer wollte!

Nach einer Pause – mit Getränken, Tratsch und Klatsch – ging es weiter zum „Koffietied“.
Geburtstag feiern! Die ITGH feierte runden Geburtstag. Sie zählt nun 40 Lenze.

Mit Ehrengästen (ehemaligen Tanzbegeisterten, Weggefährten und Gastrednern) genossen die Tänzer*innen die nächsten Stunden – bei leckerem Essen, tollen Kaffee und kühlen Getränken.

Wir danken folgenden Personen für den gelungen sommerlichen Jubiläums Ausflug;
- den großen und kleinen Helfern im Hintergrund,
- Thomas und seinem Team vom „Koffietied“,
- den Gastrednern: Frau Lotzkat (Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration) und Herr Laugell (Bezirksamt Wandsbek)
-  und natürlich allen Tanzbegeisterten der ITGH
Auf die nächsten 40 Jahre!!!

 


Jahresausklangsfeier 2018

Am 17.11.2018 fand die Jahresausklangsfeier statt.
Ein Nachmittag und Abend voller Spaß, Tanzen, Lachen und Unterhaltung; eine gelungene Mischung aus Nikolausfeier und Ball.

Christiane und Thomas erhielten ihr bronzenes Tanzabzeichen von Volker überreicht. Sie hatten Mitte November das Tanzabzeichen abgelegt, als erstes Paar aus der ITGH. Dieses Paar eröffnete nach „Kaffee und Kuchen“ den Tanz mit einem Discofox.

Sie blieben nicht der einzige Höhepunkt des Tages. Auch Stefanie & Thomas, Andrea & Erich, Birte & Thomas und Kerstin & Peter zeigten ihr Können in Einzelaufführungen. Als überraschendes Highlight traten Caro und Volker mit verschiedenen Tänzen auf.

Alle Tänzer der ITGH zeigten ihren Gästen einen Line Dance, der mit Applaus belohnt wurde. Das Lachen und die Freude waren riesengroß, als der Ententanz gespielt wurde. Die Tänzer und die Gäste amüsierten sich gemeinsam beim Tanzen


Sommerausflug "Travemünde"


Auftritt in Lurup

Am Samstag, den 23.06. war es soweit. Es hieß Let’s Dance für die ITGH bei „Lurup feiert“.

Als Moderatorin führte Carola Clasen durch das etwa zehnminütige Programm. Volker Schwab hatte die Musik ausgesucht. Als Paare präsentierten sich Kerstin Bach mit Peter Gagelmann. Es tanzten Vera Sadewater und Yannik Ludewig. Ebenso Stephanie Krause und Thomas Schulze. Außerdem mit dabei Christiane Schubert-Schulze und Erich Johannsen und Simone Eiberg mit Stephan Styck. Für dieses schöne Video ist Andrea Bogumil verantwortlich. Danke auch an Klaus Kallabis.

Vielen Dank an die Organisatoren, an die „Kamerafrau“ und die Tänzer für diese tolle Vorstellung.